Fortbildung Steuerberater

Von Verena Schillmöller

Oft ist es gar nicht so einfach, einen Zugang zum komplexen Thema Tax Tech bzw. Digitalisierung in der Steuerberatung zu finden. Welche Prozesse sollte man zuerst digitalisieren? Wie bietet man Mandanten und Mandantinnen die bestmögliche digitale Beratung? Welche rechtlichen Aspekte gibt es zu beachten? Zum Glück gibt es immer mehr Fortbildungen und Lehrgänge, die sich dem Themenbereich Digitalisierung annehmen: Zuletzt wurde der FAIT (Fachassistent Digitalisierung und IT-Prozesse) von der Steuerberaterkammer ins Leben gerufen. Wir haben für Sie fünf Fortbildungen und Lehrgänge für Steuerfachangestellte und Steuerberater:innen zusammengestellt, die Ihnen Digitalisierungswissen vermitteln und Sie fit für die Zukunft der Steuerberatung machen.

Fachassistent:in Digitalisierung und IT-Prozesse (FAIT) – neue Fortbildungsprüfung der Steuerberaterkammern

Inhalt: Ziel der Fortbildung ist es, Steuerfachangestellte so auszubilden, dass sie die Digitalisierung der Kanzlei gestalten und vorantreiben können. Dazu gehören z. B. die Organisation, Umsetzung und Weiterentwicklung einer Digitalstrategie sowie die Sicherstellung des medienbruchfreien Daten- und Informationsaustauschs. Die Schwerpunkte der Fortbildung liegen u. a. auf digitaler Buchführung, Automatisierung von Prozessen und Digitalisierung der Arbeitsabläufe im Mandantenverhältnis. Den Teilnehmenden werden außerdem Kenntnisse im Bereich Datenschutz und -sicherheit sowie Abgaben- und Verfahrensrecht vermittelt.

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich an Steuerfachangestellte, die über mindestens ein Jahr Berufserfahrung verfügen und ihre IT-Kompetenzen ausbauen möchten. Ein Grundverständnis für digitale Prozesse sollte vorhanden sein.

Fortbildungsform: Es gibt mehrere Veranstalter, die Fortbildungslehrgänge für die Prüfung anbieten. Die Kurse finden in der Regel online statt und umfassen je nach Anbieter etwa 150 bis 200 Unterrichtsstunden. Die Prüfung wird vor den Prüfungsausschüssen der jeweils zuständigen Steuerberaterkammer abgelegt und besteht aus einer dreistündigen Klausur sowie einer mündlichen Prüfung.

Kosten und Dauer: Die Kosten für die Vorbereitungskurse für den FAIT liegen zwischen 1.990 und 2.350 Euro.

Nähere Informationen: stbk-nuernberg.de/ausbildung/fait/fait-01

Buchhaltroniker® – die Weiterbildung für Digitalisierung und Automatisierung im kaufmännischen Rechnungswesen

Inhalt: Schwerpunkt der Fortbildung zum Buchhaltroniker® ist die Automatisierung im kaufmännischen Rechnungswesen. Darunter fällt die medienbruchfreie Verarbeitung digitaler Belege vom Vorsystem bis in die Finanz- oder Lohnbuchhaltung. Anstatt die Verwendung von konkreten Tools zu erläutern, vermittelt der Lehrgang allgemeines technologisches Know-how und Wissen zur Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen.

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an Steuerberater und Steuerberaterinnen, Steuerfachangestellte und Buchhalter und Buchhalterinnen.

Fortbildungsform: Der Lehrgang wurde vom Softwarehersteller dekodi ins Leben gerufen und wird an dem vom dekodi gegründeten Online-Campus dba (Deutsche Betriebswirtschaftliche Akademie) als Hybrid-Lehrgang durchgeführt. Der Lehrgang besteht aus zwei Teilen: Aus einem Eigenstudium, das innerhalb von vier Wochen online absolviert werden muss und aus einem zweitätigen Präsenzlehrgang.

Kosten: Die Kosten für die Fortbildung belaufen sich auf insgesamt 2.700 Euro für Online-Kurs und Präsenzveranstaltung.

Nähere Informationen: dba-campus.de/der-buchhaltroniker

Fibutroniker – digitales Know-how in der Finanzbuchhaltung

Inhalt: Der Lehrgang vermittelt das Wissen, das für die erfolgreiche Automatisierung der Lohn- und Finanzbuchhaltung benötigt wird. Themenschwerpunkte sind z. B. Grundlagen der IT-Struktur bei Mandant:innen und Steuerberater:innen, Formen der digitalen Zusammenarbeit und die Definition und Einrichtung von Software-Schnittstellen. Themen wie Datenanalysen und Kryptowährungen werden in dem Kurs ebenfalls behandelt.

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an IT-interessierte Steuerberater:innen und Steuerfachangestellte.

Fortbildungsform: Der Kurs wird vom IFU-Institut als E-Learning oder Online-Seminar angeboten. Beim E-Learning ist die Teilnahme an der Prüfung optional. Die Prüfung für die Zertifizierung findet online statt und dauert drei Stunden.

Kosten: Die Teilnahme am E-Learning kostet 3.490, das Online-Seminar 3.950 Euro.

Nähere Informationen: ifu-institut.de/de/zertifizierter-fibutroniker-p1557/

Zertifizierte Fachkraft für die Digitalisierung der Kanzlei

Inhalt: Der Lehrgang besteht aus drei Modulen, die sich jeweils mit den Anforderungen an die Digitalisierung in unterschiedlichen Bereichen befassen: Innerhalb der Kanzlei, bei der Zusammenarbeit mit der Finanzverwaltung und Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Mandant:innen mithilfe der Digitalisierung. Der Lehrgang bietet ein dementsprechend breites Themenspektrum von der (Neu-)Organisation von Kanzleiprozessen durch die Digitalisierung, über die Vorbereitung auf die digitale Betriebsprüfung der Zukunft bis hin zu medienbruchfreier Kommunikation und Best Practice-Beispielen zur digitalen Zusammenarbeit mit Mandanten und Mandantinnen.

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an IT-interessierte Steuerberater:innen und Steuerfachangestellte. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Fortbildungsform: Der Kurs wird vom IFU-Institut als Online-Seminar oder als Präsenzveranstaltung angeboten. Der Kurs findet über ein Wochenende statt und wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Kosten: Die Teilnahme kostet für beide Veranstaltungsformen 1.090 Euro, zzgl. 150 Euro Prüfungsgebühr.

Nähere Informationen: ifu-institut.de/de/zertifizierte-fachkraft-fuer-die-digitalisierung-p2499/

Digitalisierungsmanager Steuerkanzlei

Inhalt: Der Online-Lehrgang „Digitalisierungsmanager Steuerkanzlei“ vermittelt Wissen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Steuerkanzleien, um die Einführung digitaler Prozesse in der eigenen Kanzlei als auch bei Mandanten und Mandantinnen zu koordinieren und zu betreuen. Der Online-Lehrgang besteht aus zehn praxisorientierten Kapiteln, u. a. zu Projektmanagement, digitaler Kommunikation und digitalem Rechnungswesen.

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an IT-interessierte Steuerberater:innen und Steuerfachangestellte. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Fortbildungsform: Der Kurs wird von der Deubner Akademie angeboten. Zentraler Bestandteil des Lehrgangs sind Videovorlesungen, in denen Expertinnen und Experten den Teilnehmenden die Themen näherbringen. Der Lehrgang wird durch ein Abschlussprojekt, bei dem die Teilnehmenden ein Digitalisierungsprojekt in der Kanzlei konzipieren, abgeschlossen. Mit Kauf des Lehrgangs erhält man zwölf Monate Zugriff auf alle Inhalte. Der Kurs kann in diesem Zeitraum online absolviert werden und ist nicht termingebunden.

Kosten: Die Kosten belaufen sich auf 1.250 Euro.

Nähere Informationen: deubner-akademie.de/e-learning/digitalisierungsmanager-steuerkanzlei.html

Verena Schillmöller
Verena Schillmöller
Weitere Beiträge

Verena Schillmöller arbeitet als Junior-Produktmanagerin beim FFI-Verlag. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Thema Tax Tech.

Wie ist ihr beruflicher Status?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

close-link