Digitales Marketing Steuerkanzlei

[molongui_byline]

Wer heute auf der Suche nach einer Steuerberatungskanzlei ist, nutzt – wenig überraschend – in der Regel das Internet - und auch die „Mundpropaganda“ läuft mittlerweile über das Netz. Bis es zwischen zu einem persönlichen Gespräch zwischen Steuerberater:innen und neuen Mandant:innen kommt, haben Kanzleiwebsites und soziale Medien entscheidende Dienste geleistet. Mit der fortschreitenden Digitalisierung hat sich nicht nur die Kommunikation und Informationsbeschaffung verändert, auch die Marketingkonzepte sind ständig im Wandel. Welche digitalen Kanäle werden im Jahr 2023 für Steuerkanzleien an Bedeutung gewinnen, um das Kanzleimarketing voranzutreiben?

Mittendrin in der Digitalisierung: Die Bedeutung der Kanzleiwebsite

Eine Website ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit und gehört zur Grundausstattung einer Steuerberatungskanzlei. Wer sich im Internet zeigt und mit Informationen und Service punktet, wird oft besucht und profitiert von mehr Reichweite und Weiterempfehlungen. Damit die Website einer Kanzlei in Suchmaschinen auch gut gefunden werden kann, spielen Responsive Webdesign und der Einsatz von Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine wesentliche Rolle. Responsive Webdesign sorgt dafür, dass sich die Website automatisch an jedes Smartphone oder Tablet anpasst und die Inhalte benutzerfreundlich dargestellt werden. SEO bringt die Website mit der Verwendung wichtiger Keywords auf die besten Plätze in den Google-Suchergebnissen. Ist Ihre Kanzlei-Website in den obersten Suchergebnissen zu finden und überzeugt sie mit nutzerorientierten Inhalten, bekommen Sie den entscheidenden Klick auf Ihre Website und somit die besten Chancen auf neue Mandant:innen.

Mit Social-Media-Marketing bei Mandant:innen punkten

Ob Facebook, Instagram, LinkedIn, TikTok, WhatsApp, Pinterest, YouTube oder Xing - Steuerberater:innen haben die Wahl, auf welchen sozialen Netzwerken sie präsent sein wollen und Inhalte anbieten. Der Content sollte dabei kurz und knapp auf den Punkt gebracht werden, z. B. mit einem Video- oder Link-Posting, einer Story, einem Reel-Video, einem Text-Bild-Posting oder mit Dokumenten. So erhöhen Sie Ihre Reichweite, pflegen den Kontakt mit Mandant:innen und treffen mehr potenzielle Bewerber:innen für Ihre offenen Stellenangebote.

Wie erhalten Sie als Steuerberater:in mehr Likes für Ihre Social-Media-Beiträge?

Posten Sie regelmäßig Steuernews, Termine und Kundenstimmen. Geben Sie Tipps, stellen Sie Arbeitshilfen zur Verfügung und sprechen Sie über neue Tools auf Ihrer Website. Stellen Sie Ihre Beratungsleistungen und Netzwerkpartner:innen vor und behalten Sie dabei immer den Mehrwert für die Mandant:innen im Auge. Holen Sie sich Likes, indem Sie neue Fachkräfte vorstellen. Wenn Sie einen Kanzleinewsletter anbieten, dann bewerben Sie diesen Service auch auf Social Media. Mit einem attraktiven Themenmix sprechen Sie Ihre Zielgruppe gezielt an und beleben die Interaktion mit Ihren Follower:innen.

Social Media kann auch dazu beitragen, die Arbeitgeberattraktivität zu steigern. Posten Sie offene Stellen und werben Sie für die Benefits in Ihrer Kanzlei. Um Ihre Bekanntheit weiter zu steigern und mehr potenzielle Bewerber:innen zu erreichen, nutzen Sie Cross Media. Dabei verlinken Sie Ihre Postings in einem sozialen Netzwerk mit Ihren Seiten auf anderen Social-Media-Kanälen und mit Ihrer Kanzlei-Website – so wird Ihr Content von Ihren Leser:innen weitergereicht und Sie profitieren von noch mehr Reichweite.

E-Mail-Marketing: Das Kommunikationsmedium effizient nutzen

E-Mail-Marketing ist die digitale Form des Direktmarketings und die Kommunikation per E-Mail ist aus unserer modernen Welt längst nicht mehr wegzudenken. Im Gegenteil: E-Mails zählen zu den beliebtesten Kommunikationsmitteln – auch in der Kommunikation mit Mandant:innen. Und das ist auch nicht verwunderlich, denn mit kaum einem anderen Tool ist es so einfach und effektiv, die gewünschte Zielgruppe direkt zu erreichen. Das macht Newsletter-Marketing zu einem optima­len Instrument, um die eigenen Mandant:innen mit lebendiger Kommunikation und informativen Neuheiten zu aktivieren. Allerdings ist E-Mail nicht gleich E-Mail und nicht jeder Newsletter ist automatisch ein Erfolg. Machen Sie sich deshalb zu Beginn Gedanken über die Umsetzung sowie Zielsetzung: Welche Zielgruppe soll angesprochen werden? Wer erstellt und versendet wann die Newsletter? Was möchten Sie erreichen? Achten Sie dabei auch auf eine gewisse Kontinuität und auf den Inhalt. Jede Nachricht ist Ihre Visitenkarte. Formulieren Sie Ihre Nachrichten verständlich und mit Mehrwert, und vermeiden Sie dabei Rechtschreibfehler. Vergessen Sie nicht Kontaktmöglichkeiten anzugeben. Kurz gesagt: Mit einer gut durchdachten E-Mail-Kampagne landen Sie nicht nur direkt in den E-Mail-Postfächern, sondern auch in den Köpfen der gewünschten Zielgruppe.

Videomarketing als effektives Werbemittel für die Kanzlei

Ein attraktives Videoangebot im Internet leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung bestehender Beziehungen zu Mandant:innen und unterstützt die Bemühungen um die Gewinnung von neuen. Die Kombination von Sprache, Bild und Musik macht Videos zu einem effektiven Werbemittel. Das oberste Ziel jeder Steuerberatungskanzlei ist es, die eigene Mandantschaft gut zu informieren. Doch viele Mandant:innen scheuen sich davor, sich mit der Materie Steuern in Form von langen Texten auseinanderzusetzen. Dabei muss das nicht sein: Mit Videos informieren Sie Ihre Mandant:innen einfach, kurz und knackig und sorgen für Aha-Erlebnisse und Zeitersparnis. Und nicht nur das: Videos liegen stark im Trend und verlängern die Aufenthaltsdauer der Besucher:innen auf der Website um das Dreifache. Multimediale Inhalte werden auch von Google gewürdigt und können sich positiv auf das Ranking Ihrer Website auswirken.

So werden Ihre Videos zum Blickfang

Damit Ihr Videomarketing optimal funktioniert, können Sie beispielsweise in Newslettern, den sozialen Medien und direkt auf der Startseite Ihrer Kanzleiwebsite auf Ihr breites Videoangebot hinweisen. So stellen Sie sicher, dass Ihrer Mandantschaft keine Clips entgehen und Sie das Beste aus Ihrem Videomarketing herausholen. Ein gekonnter Mix aus Infovideos zu allgemein wichtigen Themen, erklärenden Tutorial-Videos und aktuellen Steuernachrichten zu Änderungen und Neuigkeiten macht besonders viel Eindruck. Gestaltet in Ihrem Kanzleidesign kommen so die wichtigsten Themen zu Ihren Mandant:innen nach Hause. Wer das schafft, wird schnell die Attraktivität seiner Website und die Bekanntheit der eigenen Kanzlei steigern.

Mit Videos auf Talentsuche

Mandant:innen sind die eine Zielgruppe für Videos, potenzielle neue Fachkräfte die andere. Wer erfolgreich Talente ansprechen und neue Mitarbeiter:innen für eine langfristige Zusammenarbeit gewinnen möchte, sorgt am besten für etwas Besonderes auf der eigenen Website. Onlinevideos sind auch dafür die ideale Lösung, denn sie sind beliebt und außergewöhnlich. Mit einem Karriere- oder Imagevideo, in dem auch das Kanzleiteam zu Wort kommt und seine Aufgaben beschreibt, schaffen Sie eine emotionale Bindung zu potenziellen Bewerber:innen – und damit gute Voraussetzungen für eine Kontaktaufnahme.

Effiziente Personalsuche und Mitarbeiter:innenbindung

Was für potenzielle neue Mandant:innen gilt, gilt auch bei der Personalsuche: Wer im Recruiting erfolgreich sein will, muss sich modern und dynamisch präsentieren. Nutzen Sie professionelles Kanzleimarketing und effektive Tools, um Ihre Kanzlei und Ihre Qualitäten als Arbeitgeber:in perfekt nach außen zu kommunizieren. Informieren Sie auf Ihrer Website ausführlich über Berufsbild, Ausbildungsinhalte und Zukunftschancen. Profitieren Sie von der großen Beliebtheit sozialer Netzwerke wie Facebook, Instagram und LinkedIn, die durch den Digitalisierungsaufschwung der letzten Jahre an Beliebtheit gewonnen haben. Sie sind ein tolles Medium, um aktiv Ihre Jobangebote zu posten. Arbeiten Sie mit Videos und geben Sie Einblicke in den Kanzleialltag, damit potenzielle Bewerber:innen eine Vorstellung von ihrem zukünftigen Arbeitsplatz und Team bekommen. Nehmen Sie sich Zeit für Gespräche mit Ihrem Kanzleiteam und gehen Sie auf Wünsche ein. Informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten, schaffen Sie Entfaltungsmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven und bieten Sie Benefits an. Damit steigern Sie sowohl die Mitarbeiterbindung als auch die Motivation in Ihrem Team.

[molongui_author_box]

Bild: Adobe Stock/©madedee

Immer up-to-date in Sachen Tax Tech

mit dem Tax Tech-Newsletter!

Abonnieren Sie jetzt unseren monatlichen

Newsletter und erhalten Sie alle Magazinausgaben und die

neusten Beiträge des Blogs direkt in Ihr Postfach: